LAG Südlicher Steigerwald

Erinnerungen bewahren - Zeitzeugen berichten aus der Geschichte Münchsteinachs

Projektbearbeiter:
Dr. Erich Zimmermann

 

Immer wieder tauschen sich Menschen über Ereignisse und Erlebnisse aus der Vergangenheit aus. Mit dem Tod der Erzähler gerät die erlebte Geschichte jedoch in Vergessenheit, die Erinnerung daran verblasst und verschwindet schließlich vollends.
Dem entgegenzuwirken war das Ziel einer Befragung von älteren Mitbürgern der Gemeinde Münchsteinach zu ihren Erinnerungen aus der Zeit von ca. 1930 bis 1960. Für das Projekt wurden Mitglieder des Fremdenverkehrs- und Heimatvereins Münchsteinach gewonnen, die bereit waren, an den Interviews teilzunehmen und
die Begegnungen mit Zeitzeugen anzubahnen.
Im Frühjahr 2015 wurde in mehreren Arbeitssitzungen zunächst der Personenkreis vorgeschlagen, der für eine Befragung infrage käme und eventuell zur Verfügung stünde. Ebenso wurde ein umfangreicher Katalog an möglichen Themen erarbeitet, denn die Interviews sollten thematisch breit gestreut und ohne festgelegte Fragen durchgeführt werden. Um die Gesprächsführung zu erleichtern, wurden jeweils zwei Zeitzeugen gleichzeitig befragt. Eine Person, die sogenannte Kontaktperson, stellte die Verbindung zu den Gesprächspartnern her, vereinbarte den Termin und war
beim Interview dabei. Der Interviewer sorgte für die nötige Technik bei der Aufzeichnung in Bild und Ton. Insgesamt wurden in zwölf Interviews 24 Zeitzeugen im Alter von 73 bis 95 Jahren befragt. Eine Befragung dauerte im Schnitt etwa 2 Stunden und 15 Minuten. Die dabei entstandenen Dateien sollen zur Erstellung
der Ortschronik herangezogen werden. Der nächste Schritt ist die Auswertung der Zeitzeugeninterviews nach verschiedenen Themengebieten.

 

Ein Projekt der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Aktuelle Termine

23. September 2015, 18 Uhr: Eröffnung der Ausstellung "Zwischenlichten" im Oberfränkischen Textilmuseum Helmbrechts

25. September 2015:

Projekt-Abschlussveranstaltung, St. Gereon Forchheim

4. Oktober 2015, 12.00-18.00 Uhr: Kerwa-Ausstellung Pretzfelder Wässerwiesen in der Schulaula.

16. Oktober 2015, 15.00 Uhr: Projektpräsentation und Einweihung von Wegestein und Infotafel in Gefrees.

31. Oktober 2015, Tagesfahrt nach Freiberg /Sachsen. Besucherbergwerk und Terra Mineralia, veranstaltet vom AK Archäologie des Nordoberfränkischen Vereins für Natur-, Geschichts- und Landeskunde (Ansprechpartner: Peter Braun, Oberkotzau)

17. November 2015, ab 18.30 Uhr, Rathaus Küps: Abschlussveranstaltung zum Projekt "Jüdischer Friedhof in Küps"

Ausbildung zum Ehrenamtlichen Kulturlandschaftsbeauftragten
Flyer Ausbildung Kulturlandschaftsbeauft
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

Projektförderer

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)

 

Bereich forstliche Forschung des BayStMELF

 

Oberfrankenstiftung